1. Selbstführung & Führung – Wie man eine Mut-Kultur schafft.

Deutsche zeichnen sich nicht gerade durch die Liebe zum Leben am Abgrund aus. Risikofreude ist so beliebt wie Fusspilz. Leider bedeutet Innovation immer ein Risiko. Das ist für Führungskräfte schon Stress genug. Dann kommt noch hinzu, dass Kreativität – die Voraussetzung für Innovation ist – so unternehmerisch unbeliebte Dinge braucht wie: Zeit zum experimentieren, Freiheit, Tagträumen, Wertschätzung, Transparenz, Autonomie u. s. w. Jedes Unternehmen hat eine Kultur. Leider bieten die meisten dafür keine guten Voraussetzungen. Also hauen kreative Leute gerne ab, um sich anderswo auszutoben. Gerade als junges Unternehmen hast du ganz andere Sachen im Kopf als deine Kultur. Bis du eines Morgens aufwachst und das Unternehmen für das du arbeitest /gegründet hast, nicht mehr magst.

Die größten Motivations- und Innovationskiller in deinem Unternehmen ist nicht der, an den du wahrscheinlich denkst. Falsche Prozesse, Ressourcenmangel, überkommene Traditionen,  Silodenken, schlechte Kommunikation, Perfektionismus, Mobbing, Machtmissbrauch, Ignoranz, Tunnelblick, Zeitdruck, Selbstausbeutung, Schuldzuweisung, Vertuschen, Druck, Stress, kein klares Konzept, fehlender Mut, falsches Mindset, Angst vor dem Scheitern, fehlender Optimismus, fehlendes Vertrauen u. s. w.

Die Liste ist endlos. Sie alle können Innovation verhindern. Aber sie sind Symptome, nicht die Ursache.
Die Ursache ist Scham und der Satz: Ich bin nicht genug.

Schwerpunkte

  • Wie du ein Unternehmen aufbaust, in dem du am Ende selbst noch gerne arbeitest.
  • Warum unser Gehirn evolutionsbiologisch keine Innovation mag.
  • Innovation liegt hinter der Komfortzone –  was das für Teams bedeutet.
  • Die wirkungsvollsten Methoden um Ideen zu töten und kreative Leute in einer Staubwolke am Horizont verschwinden zu sehen.
  • Was passiert, wenn Unternehmen Gefühle ignorieren.
  • Wie eine Angst-Kultur in Unternehmen entsteht, die Innovation vernichtet.
  • Was die eigenen Persönlichkeit damit zu tun hat.
  • Was nötig ist um eine Mut- & Kreativitätskultur zu schaffen.
  • Wie man Kreativität – die Basis für Innovation – kultiviert.

2. Wie du Mut & Selbstvertrauen kultivierst – trotz einer sich immer schneller wandelnden Welt.

Mut brauchst du immer für Neues. Aber „Neu“ liegt außerhalb der Komfortzone und ist unbekannt. Man weiß also nicht wie es ausgeht. Das mag unser Gehirn gar nicht und hält uns gerne in der Sicherheitszone. Es ist ihm schnurz ob wir glücklich und erfolgreich sind. Sein Job ist, dafür zu sorgen, dass wir überleben. Da ist es sehr uneinsichtig. Andererseits sind wir Menschen furchtbar neugierig und Entwicklungsfreude und Kreativität sind uns angeboren. Wie man in dem Spannungsfeld nicht völlig durchdreht und das störrische Gehirn etwas austrickst, darum geht es hier. Und um eine paar andere nicht unwesentliche Aspekte.

Schwerpunkte

  • Warum glücklich zu sein, nicht der „gesunde“ Zustand des Menschen ist.
  • Wie du die Norm hinterfragst und Klarheit über dich gewinnst.
  • Woher Ängste & Blockaden kommen und wie du damit umgehst.
  • Wie du Mut & Selbstvertrauen entwickelst.
  • Was deine Persönlichkeitsanteile damit zu tun haben.
  • Wie du die richtigen Ziele setzt und auch erreichst.
  • Wie du trotz Zweifel ins Tun kommen kannst.

3. Soulpreneur – Wie du es schaffst eine Geschäftsidee, die zu dir passt und dich erfüllt.

Gibt es wirklich die eine Berufung oder nach was sollte man WIRKLICH suchen? Wir hinterfragen ein paar Mythen über Berufung, Sinn und Glück und diskutieren, was es eigentlich bedeutet, das zu finden, wofür man brennt und ob am Ende Glückseligkeit wartet. Oder etwas Besseres. Du erfährst, welche Fähigkeiten du mitbringen musst, um das herauszufinden und das auch wirklich zu leben. Und wir schauen uns an, was dein Persönlichkeitstyp damit zu tun hat. Dazu gibt es Übungen, Tipps und Tools. (Achtung: Dein Geisttier auf der 7, Astral Ebene suchen wir dabei nicht.)

Schwerpunkte

  • Die Frage ob du zum Unternehmer taugst, ist Quatsch.
  • Wie du aufhörst, dir jede Idee selbst zu töten und dich im Kreis zu drehen.
  • Der Weg fängt nicht im außen an.
  • Wie du deine eigenen Werte definierst um nicht falschen Leitbildern auf den Leim zu gehen.
  • Wie du sicher sein kannst, was du wirklich vom Leben haben willst.
  • Warum es wichtiger ist deinen „Sweet spot“ zu finden, statt eine Berufung zu suchen.
  • Warum Sinn bei der Wahl wichtiger ist als Geld.
  • Wie du als Entrepreneur dein wichtigstes Gut erhälst: deine seelische Stabilität und Gesundheit

4. DEIN LEBEN. DEINE REGELN! – Wie du den Mut findest nach deinen eigenen Regeln zu leben und damit erfolgreich wirst.

Und zwar mit Selbsterkenntnis, Mut und einem Plan. Und einer Vision. Damit fängt alles an. Was ist dein Warum? Worin siehst du Sinn? Wozu bist du hier? Um Shoppen zu gehen oder dein Hirn vor dem Fernseher ins Koma zu schicken? Während du nicht existierenden Menschen bei ihrem nicht existierenden Leben zusiehst, während du selbst eher existierst als lebst? Geh’s darum die Welt zu retten oder unfallfrei durch den Tag zu kommen? Oder Spaß zu haben und deine Zeit sinnvoll zu verbringen? Willst du, wenn der Sargdeckel dereinst zuklappt, sagen: „Was? Schon? Aber ich hab doch noch gar nicht….“ Oder: „Bin ich stolz. Ich hab mich reingestürzt, Schrammen geholt aber jede Chance genutzt. Nix zu bereuen!!“

Schwerpunkte

  • Wie deine Persönlichkeit deinen (Lebens-) Erfolg beeinflusst.
  • Die Gründe warum Selbstreflexion und Persönlichkeitsentwicklung in der digitalen Welt immer
    wichtiger werden.
  • Wie dich deine falsche Vorstellung von Glück blockiert.
  • Welcher Persönlichkeitstyp du bist, was ihn motiviert,  wie seine Entwicklungsmöglichkeit aussieht.
  • Was Steuerungsprogramme aus der Kindheit sind und wie sie sich auf dein Leben auswirken. (Spoiler: die heißen nicht umsonst Steuerungs Programme)
  • Wie du es schaffst Lebensentscheidungen wirklich autonom zu treffen. Ok – fast.
  • Wie du Erfolg & Ziele passend für dich definierst, um sie auch zu erreichen. (Siehe Steuerungsprogramm…oha!)

Unter www.createaunicorn.com halte ich mit meiner Kooperationspartnerin Marialejandra Rodriguez-Soto, Vorträge & Workshops zu den Themen Innovation & Business Creativity.