Die wichtigste Voraussetzung für mehr Erfolg ist …

By 22. September 2019 Oktober 5th, 2019 Kreativität, Mindset & Innere Haltung, Traumjob finden
Das-Geheimnis-erfolgreicher-Menschen

Ja, ich mache es spannend – weil ich selbst verdammt lange dazu gebraucht habe, die Antwort zu finden. Und warum soll es dir besser gehen als mir.

Grins.

OK, ernsthaft jetzt: Als Selbständige habe ich mir die Fragen

  • Wie werde ich erfolgreich und glücklich im Leben?
  • Wie entsteht Erfolg?
  • Gibt es bestimmte Erfolgsregeln?
  • Was machen erfolgreiche Menschen anders?
  • Wann hat man mehr Erfolg?

…natürlich für mich selbst gestellt aber vor allem für meine Klienten und habe viel darüber gelesen.

Zuerst einmal ist natürlich wichtig für dich selbst zu definieren, was Erfolg für dich ist.
In meinem Workbook „Ziele erreichen“ widme ich einen ganzen Abschnitt der Frage:

 

Wie ist Erfolg definiert?

 

Und begründe darin auch, warum du unglücklich wirst, wenn du Erfolg für dich aus Leitbilder ableitest und aus Werten, die eigentlich nicht deine sind.

Die Frage ist nämlich aus welchen Gründen und wofür willst du mehr Erfolg haben?

Du kannst es auf der Gratis Tipps & Tools Plattform herunterladen.

In meiner Arbeit mit Klienten habe ich gemerkt, dass wir selbst diejenigen sind, die uns am meisten im Weg stehen, wenn wir erfolgreich im Beruf sein wollen oder unsere Träume erfolgreich verwirklichen wollen.

 

Die wichtigste Regel für Erfolg im Job oder im Leben ist, die selbst die Erlaubnis zu geben.

 

Erfolg haben – im Artikel erfährst du mehr darüber:

  • Wie du – unbewusst – deinen Erfolg sabotierst.
  • Was der Grund dafür ist.
  • Was du tun kannst, um dir selbst die Erlaubnis für Erfolg zu geben.
  • Was deine Prägung zu Erfolg ist.
  • Wie du tun kannst, wenn das nicht ganz so gut klappt.
  • Wofür du dir selbst die Erlaubnis geben könntest.
1) Erfolgsverständnis Was bedeutet Erfolg für Dich? Beschreibe kurz spontan dein Verständnis von Erfolg. 2) Erfahrungen mit Erfolg
Beschreibe drei Erfolgsmomente in deinem Leben und deine Reaktion darauf (Stichpunkte). Beschreibe drei Misserfolge in deinem Leben und deine Reaktion darauf (Stichpunkte). 3) Welche Erkenntnisse hast du daraus gezogen (Erfolgsprinzipien, Sabotagemuster, etc.)? 4) Bedürfnisse-Befürchtungen, Gaben-Fallen Wenn ich daran denke Erfolg zu haben dann... Wenn ich Erfolg habe, passiert das.... Wenn ich Erfolg habe, werden Menschen, die mir wichtig sind, so reagieren... Wenn ich Erfolg habe, ist meine größte Angst, dass ... Wenn ich Erfolg habe, werden Menschen, die mir wichtig sind, so reagieren...

Es ist höchste Zeit, dass du dir selbst die Erlaubnis gibst.

Die Erlaubnis zum Scheitern.

Zum Falschliegen.

Die Erlaubnis zum Fehler machen.

 

Ich weiß nicht, für was du Erfolg haben willst. Ich bin sicher, dass du große Ziele und große Träume hast.

 

Aber du denkst vielleicht: „Oh mein Gott, was ist, wenn ich einen Fehler mache“.

„Oh mein Gott, was ist, wenn ich scheitere?“

„Oh mein Gott, was ist, wenn ich falsch liege?“

Und weißt du was?

Wenn du ein Ziel verfolgst und von einer Größe träumst, die tatsächlich wichtig ist (was du übrigens total tun solltest), wirst du das alles trotzdem tun.

Du wirst scheitern. Nicht einmal, nicht zweimal, sondern sehr oft. (Wie üblich spreche ich aus Erfahrung).

Du wirst Fehler machen, nicht einen, nicht zwei, sondern ein Dutzend oder mehr. (Wie üblich…)

Du wirst falsch liegen.

So lernen wir.

So wachsen wir.

Erfolg-regeln-Frauen

So baust du eine unschätzbare Erfahrung auf, die dir in der Zeit hilft, in der du auf dem richtigen Weg bist, für die Zeit, in der der Erfolg kommen kann.

Du kannst nicht die Fehler und Misserfolge überspringen, um dorthin zu gelangen.

Damit du diesen Weg als Lektion verstehst und nicht als Folter, gib dir selbst die Erlaubnis:

Es ist ok, wenn man scheitert.

Es ist in Ordnung, Fehler zu machen und es ist in Ordnung, sich zu irren.

 

Gib dir die Erlaubnis auch mal nicht erfolgreich zu sein. Das gehört zum Weg.

 

Wenn du das tust, wenn du dir erlaubst, in diesem Prozess menschlich zu sein, dann wirst du keine Schuld empfinden.

Du wirst nicht das schreckliche Gefühl weg machen wollen, wenn dir diese Dinge passieren, sondern du  kannst das Ganze aus einer Position der Neugier betrachten und lernen.

 

Du wusstest, dass der Fehler passieren würde, weil er nur Teil des Erfolgs Prozesses ist.

 

Was kannst du daraus lernen, anstatt dich von ihm definieren zu lassen?

Erteile dir die Erlaubnis, bei deinen übermenschlichen Zielen menschlich zu sein.

Liz Gilbert schreibt in ihrem Buch „Big Magic“ (ein tolles Buch über Kreativität):

 

„Du brauchst keinen Genehmigungsschein aus dem Büro des Rektors, um ein kreatives Leben zu führen. Oder wenn du dir Sorgen machst, dass du einen Genehmigungsschreiben brauchst – HIER, ich habe es dir gerade gegeben. Ich habe es einfach auf die Rückseite einer alten Einkaufsliste geschrieben. Betrachte dich als vollständig akkreditiert. Jetzt geh da raus und mach etwas.“

 

Nun, du denkst hier vielleicht gerade nicht an ein „kreatives“ Lebens, aber ich glaube, dass diese Idee für uns alle wahr ist.

Und kreativ musst du ohnehin sein, wenn du dir deine Träume erfüllen willst.

Kreativität ist nichts anderes als Lösungen für etwas zu finden.

Du brauchst keinen Genehmigungsschreiben um erfolgreich zu sein, um dein bestes Leben zu führen.

 

So viele von uns befürchten, dass wir zu jung sind, oder zu alt (mein letzter Artikel), oder nicht den richtigen Abschluss haben, oder nicht die richtige Erfahrung haben, oder [hier eine Entschuldigung deiner Wahl einfügen].

Alles, was wir wirklich damit tun, ist, unserem eigenen Glück im Weg zu stehen.

Hör auf damit. Ich klugscheiße nicht herum. Ich musste das auch tun.

Meine Eigensabotage ist wirklich brillant von meinemUnterbewusstsein eingefädelt!

 

Für mich brauchte es zwei völlig unabhängige und qualifizierte Quellen, die mir den genau gleichen Rat gaben, bevor ich endlich die Veränderung in meinem Kopf spürte. Und vor allem musste ich ein paar unbewusste alte Verhaltensmuster dafür aus dem Weg räumen.

Gib dir die Erlaubnis, glücklich zu sein und ein erfolgreiches Leben zu führen.

Es ist okay, Glück zu wollen.

Es ist nicht egoistisch, sein bestes Leben leben zu wollen.

­­­­­­

Die einzige Person, von der du die Erlaubnis brauchst, bist du.

 

Wenn wir Kinder sind, müssen wir für alles um Erlaubnis bitten:

  • Wir müssen unsere Eltern um Erlaubnis bitten, unsere Fahrräder draußen zu fahren.
  • Wir müssen um Erlaubnis bitten, fernsehen zu dürfen.
  • Wir müssen um Erlaubnis bitten, um einen Snack zu bekommen.
  • Wir müssen im Unterricht die Hände heben und um Erlaubnis bitten, sprechen zu dürfen.
  • Wir müssen sogar den Lehrer um Erlaubnis bitten, auf die Toilette zu gehen.
Regeln-für-mehr-Erfolg-im-Job

Dann werden wir erwachsen, aber wir denken immer noch, dass wir andere um Erlaubnis bitten müssen.

Überraschung!

Du bist jetzt erwachsen.

Du brauchst nicht mehr die Erlaubnis von jemand anderem.

Die einzige Person, von der du die Erlaubnis brauchst, bist du selbst.

Also hör auf, dir selbst die Erlaubnis zu verweigern.

Es ist toll, ein authentischeres, bewusstes Leben führen zu wollen.Ich denke, es ist wichtig – es ist das, wonach wir alle am Ende des Tages suchen: das Glück.

Oder Freude.

Oder Erfüllung.

Oder was auch immer dieses Wort für dich ist, am Ende unserer Tage wollen wir das Leben leben, für das Gott uns geschaffen hat.

Heute möchte ich den Genehmigungsschein an dich weitergeben.

Wir alle sind für einen Zweck geschaffen, und der einzige Weg, unseren Weg zur Erfüllung dieses Zwecks überhaupt zu beginnen, ist, uns zuerst die Erlaubnis zu geben, glücklich zu sein.

 

Fazit:

Wenn du das nächste Mal das Gefühl hast, dass du jemand anderen um Erlaubnis für etwas bitten musst, schau in den Spiegel und frage dich selbst.

Dann sag es dir selbst: Erlaubnis erteilt!

 

Wofür brauchst du eine Erlaubnis?

Auf der Tools & Tipps Plattform findest du ein Poster mit 50 Dingen, für die du dir vielleicht die Erlaubnis geben möchtest.

Was kann ich tun, wenn ich keinen Erfolg habe?

Mir hat mal jemand etwas sehr Wichtiges gesagt.

 

Die meisten Menschen haben keinen Erfolg – nicht weil sie es nicht können – sondern weil sie viel zu früh aufgeben.

 

Ich habe früher zu diesen Menschen gehört.

Ach was, ich habe noch nicht mal aufgegeben. Ich habe gar nicht erst angefangen.

Denn immer wenn ich eine Idee hatte, was ich tun könnte, schossen mir zig JA ABER durch den Kopf:

 

„Damit wirst du nie Erfolg haben denn..

 

… das gibt es schon.“

… ich bin nicht gut genug in XY. Und das brauchst du dafür.“

… das machen schon andere Leute mit viel mehr Erfahrung.

… ich habe nicht genug Zeit.“

… ich habe nicht genug Erfahrung.“

… ich habe nicht genug Geld.“

 

Und mein Hintern ist auch zu dick.

 

 

Spaß!

Woran viele scheitern sind unbewusste Glaubenssätze. Wie im letzten Artikel zum Beispiel:

Ich bin zu alt um XY zu tun.

Davon gibt es viele. Die meisten bemerken wir gar nicht.

 

„Alle persönlichen Durchbrüche beginnen mit einer Änderung unserer Glaubensmuster.“

Anthony Robbins

 

Die sind wie die Gitterstäbe eines unsichtbaren Käfigs, gegen den wir immer wieder anrennen im Leben.

Da ohne Hilfe heran zu kommen kann schwer sein. Dazu suche dir am besten professionelle Hilfe.

Du kannst dir aber schon einmal eine Frage stellen:

Mit welcher Prägung bist du zum Thema Erfolg haben aufgewachsen?

(Auf der Tools & Tipps Plattform, gibt es bald ein ganzes Workbook zum Thema – ich informiere dich im Newsletter wenn es online ist).

 

Aber versuche es erst einmal damit, dir selbst die Erlaubnis zu geben.

Die folgenden Fragen werden dir dabei helfen dir einige Dinge über dich selbst und deine Haltung dazu erfolgreich zu sein, bewusst zu machen.

 

 

Erfolgreiche-Menschen

1) Mein Erfolgsverständnis

 

  • Was bedeutet Erfolg für Dich? Beschreibe kurz spontan dein Verständnis von Erfolg.

2) Meine Erfahrungen mit Erfolg

 

  • Beschreibe drei Erfolgsmomente in deinem Leben und deine Reaktion darauf (Stichpunkte).
  • Beschreibe drei Misserfolge in deinem Leben und deine Reaktion darauf (Stichpunkte).

 

3) Welche Erkenntnisse hast du daraus gezogen (Erfolgsprinzipien, Sabotagemuster, etc.)?

 

4) Bedürfnisse-Befürchtungen, Gaben-Fallen

 

  • Wenn ich daran denke Erfolg zu haben dann…
  • Wenn ich Erfolg habe, passiert das…
  • Wenn ich Erfolg habe, werden Menschen, die mir wichtig sind, so reagieren…
  • Wenn ich Erfolg habe, ist meine größte Angst, dass …
  • Wenn ich Erfolg habe, werden Menschen, die mir wichtig sind, so reagieren…

Mache die Übungen bitte schriftlich. Sie nur im Kopf zu durchlaufen bringt nicht viel. Ich könnte dir das neurobiologisch erklären aber dann wird der Artikel zu lang.

 

Das könnte dich auch interessieren

 

Selbstrespekt lernen: Entschuldige mach-wie redest du mit dir?

Erfolg haben – Wie man Dinosaurier isst.

Sie beeinflussen ob wir unsere Ziele erreichen. Aber was sind Werte?

Wie man sich vom Scheitern schnell erholt.

Wie dein Persönlichkeitstyp deinen Erfolg beeinfluss

 

Buch Tipps zum Thema Erfolg

Ich habe die hier ein paar interessante Bücher zum Thema Erfolg zusammengestellt.

 

D. Chopra: Die sieben geistigen Gesetze des Erfolgs

Senkrechtstarter: Wie aus Frust und Niederlagen die größten Erfolge entstehen

S. R. Covey: Der 8.Weg – mit Effektivität zu wahrer Größe

M. Gladwell: Überflieger – Warum manche Menschen erfolgreich sind – und andere nicht

 

 

Teile den Artikel gerne im Social Media, wenn du jemanden kennst, dem er hilft.

Danke. 🙂

Jeanette

Trage dich in meinen Newsletter ein, damit du kein Angebot verpasst!

Dann tragen ein Mal pro Woche kleine, speziell ausgebildete Minions, tolle Angebote und Artikel zu dir ins Postfach.

Vor allem zum Thema, wie du mutigere Entscheidungen triffst. Und vor allem die richtigen!
Du kannst dich da mit einem Klick wieder austragen. Das ist aber dann viel Arbeit für die Minions alles wieder zurück zu schleppen, wenn du also ein Herz hast, tue es nicht. Die Minions und ich freuen uns!

Ich hasse Spam genauso wie du, daher habe ich Daten schon immer gut geschützt. Durch die neue DSGVO ist das noch verschärft worden.

In der Datenschutzerklärung siehst du, wo und wie Daten erhoben werden. Ich verzichte freiwillig darauf Daten zu erheben, die nicht absolut notwendig sind, um dir meine Inhalte zukommen zu lassen. Wenn du noch Fragen dazu hast, schreibe mir gerne.

PIN IT! DANKE.

Erfolg-Erlaubnis-geben
Erfolg-Erlaubnis-geben
Jean

About Jean

Ich bin Jeanette – Business Coach & Aufbruch Komplizin. Ich helfe Frauen wie dir, deinen Traumberuf zu finden und dein besonderes Talent in die Welt zu bringen, das so nur du hast. Kurz: das Leben zu bekommen, das du verdienst. Mit Klarheit, Mut & einem Action Plan.   DEIN LEBEN. DEINE REGELN!

Leave a Reply