Wie bekomme ich mehr Selbstwertgefühl? Wozu?

Selbstwertgefühl-steigern

Was ist denn eigentlich Selbstwertgefühl?

 

Im Grunde genommen ist es die Meinung, die du über den Menschen hast, der du bist. Selbstwertgefühl ist eine positive Meinung; niedriges Selbstwertgefühl ist eine schlechte Meinung.

Argumentierst du manchmal mit dir selbst?

„Ich mache meine Arbeit gut, ich trainiere regelmäßig, ich ernähre mich gesund und helfe anderen – das bedeutet doch wohl, dass ich im Grunde ein guter Mensch bin.“

Wenn du der  Schlussfolgerung, ein „guter Mensch“ – oder was auch immer – zu sein, glaubst, dann hast du ein „hohes“ Selbstwertgefühl.

 

Das Problem mit dem dem „Beweisen“ ist, dass du eben genau das ständig tun musst.

 

Dir und anderen etwas beweisen und dich rechtfertigen. Das kostet enorm Energie.

 

Denke bitte einmal die folgenden Sätze und versuche sie wirklich zu glauben.

• Ich bin ein Mensch.

• Ich bin ein wertvoller Mensch.

• lch bin ein liebenswerter, wertvoller Mensch .

• Ich bin ein kompetenter, liebenswerter, wertvoller Mensch.

• Ich bin ein vollkommener, kompetenter, liebenswerter, wertvoller Mensch

 

Wie lief das? Konntest du damit dein Selbstwertgefühl steigern?

 

Je positiver der Gedanke, desto mehr Widerstand taucht bei den meisten Menschen auf.

 

Wir schwächen ab. Denn wir alle sind mit Sätzen wie „ Eigenlob stinkt“ aufgewachsen. Und dem Gefühl, nicht genug zu sein, einfach nur als die Person, die wir sind.

Deswegen funktionieren auch positive Affirmationen nur bedingt.

 

Jetzt sage dir mal den folgenden Satz:

 

• lch bin ein nutzloses Stück Dreck.

Was ist jetzt passiert?

Die meisten Menschen reagieren sofort mit einem positiven Gedanken. „He, Moment mal. Das glaube ich auf keinen Fall“.

Tatsache ist: Du  kannst eine endlose Zahl an guten oder schlechten Geschichten finden, die du über dich erzählst, und solange du auf Selbstwertgefühl aus bist, wirst du eine Menge Zeit mit diesem Spiel verschwenden und eine endlose Schlacht gegen deinen grenzenlosen Vorrat an negativen Gedanken kämpfen.

„Du bist ein Idiot, du hast einen Fehler gemacht.“

„Nein, bist du nicht, du bist auch nur ein Mensch.“

„Ja aber ein dämlicher.“

„So schlimm ist es doch auch nicht.“

„Den Fehler hast du schon mal gemacht. Du lernst auch nix dazu.“

Wenn du in dem Kampf unterwegs bist, bist du vom Rest der Welt getrennt.  Willst du wirklich ständig Zeit damit verbringen, dich zu rechtfertigen oder deinen Wert zu bestätigen?

Das Selbstwertgefühl loslassen

Wenn dein Selbstwertgefühl niedrig ist, geht’s dir schlecht. Wenn es hoch ist, strebst du ständig danach, es aufrechtzuerhalten.

 

Wie wäre es , du hörst auf ständig deine eigenen Person zu beurteilen.

Dein Denkendes Ich wird natürlich weiter Urteile fällen. Dann kannst du wieder die Übung machen: „Ich merke dass ich den Gedanken habe, dass ich nicht genug bin.“

Das geht wahrscheinlich gegen alles, was du gelernt hast oder?

 

Du glaubst ein hohes Selbstwertgefühl haben zu müssen um dir ein reiches und sinnvolles Leben schaffen zu können?

Nein, das brauchst du nicht. Du  musst dich lediglich mit deinen Wertvorstellungen verbinden und ihnen entsprechend handeln.

Das ist mit einem hohen Selbstwertgefühl nicht unbedingt zu erreichen. Weil der ständige Versuch, dein Selbstwertgefühl hochzuhalten dich  von dem abbringen kann, was dir wichtig ist.

Aufgrund der Evolutionsgeschichte des menschlichen Geistes wird die „Nicht gut genug“-Geschichte auf die eine oder andere Weise immer wieder zurückkommen.

 

Aber haben Menschen mit hohem Selbstwertgefühl nicht ein besseres Leben?

 

Alle wissenschaftlichen Forschungen sprechen dagegen.  Ein hohes Selbstwertgefühl, führt schnell zu Arroganz, Egoismus, Selbstsucht, Selbstgerechtigkeit und einem Gefühl überlegen zu sein. Damit schafft man sich nicht unbedingt Freunde.

Sicherlich führen einige wenige Menschen mit hohem Selbstwertgefühl ein besseres Leben.

Die Wahrheit ist aber, dass es vielen Menschen eher große Probleme bereitet. Wenn dein Selbstwergefühl weitgehend von herausragender Arbeit abhängig ist. hast du darunter besonders zu leiden.

Wenn du gute Arbeit leistet, fühlst du dich großartig, doch sobald deine Leistung nachlässt  – was immer früher oder später passiert –  bricht dein Selbstwertgefühl zusammen.

Dies führt in einen Teufelskreis, weil du zunehmend Druck auf dich ausübt, um noch bessere Leistungen zu bringen, was schnell zu einem Burnout führen kann.

Die gute Nachricht ist, dass ein reiches und sinnvolles Leben nicht vom Selbstwertgefühl abhängig ist, sondern von Selbstakzeptanz.

 

Selbstakzeptanz bedeutet, sich so anzunehmen, wie man ist.

 

Freundlich zu sich selbst zu sein. Anzunehmen, dass man ein Mensch und Menschen sind unvollkommen und machen Fehler. Unser Gehirn ist für schnelles Handeln und Lernen strukturiert. Daher ist das unvermeidlich.

Versuche der Mensch zu werden, der du sein willst. Das schaffst du, indem du dich immer wieder mit deinen Werten verbindest.

Und wenn du nicht sofort aus 350 Werten deine Top zwei herbeten kannst, dann mache unbedingt die Werte Übung, die du dir kostenlos herunter laden kannst.

 

Dein Selbstbild und damit dein Selbstwertgefühl, sind dir von anderen als Kind suggeriert worden. Es ist nichts anderes als Gedanken, Bilder und Erinnerungen, aber das bist nicht du.

Und Gedanken sind nur Worte, denen wir Bedeutung beimessen. Wie wir Papier den Wert Geld beimessen.

Es geht also gar nicht um die Frage: „Wie bekomme ich mehr Selbstwertgefühl?“

Sondern darum, wie du mehr Selbstbewusstsein bekommst. Und damit meine ich nicht, das woran dabei alle denken. jemanden mit großer Geste und ebensolchem Auftritt. Menschen, die man nicht übersieht, weil sie ständig für Präsenz sorgen.

Selbst-Bewusstsein bedeutet, dir selbst tatsächlich bewusst zu werden. Dem, was dich steuert.
Das ist der Grundstein für Selbstakzeptanz.

Statt darauf zu warten, dass du endlich mehr Selbstwertgefühl bekommst, verbinde dich immer wieder mit deinen Werten und lebe danach.

Im nächsten Leben, liest du, was dir dabei hilft.


Diese Artikel könnten auch interessant für dich sein:

 

Wie du Selbstliebe und Selbstvertrauen kultivierst.

Was ist Persönlichkeitsentwicklung – wie du anfangen kannst

Wie du endlich machst, was du wirklich willst

Was sind deine Tipps?

Jeanette

Trage dich in meinen Newsletter ein, damit du kein Angebot verpasst!

Dann tragen ein Mal pro Woche kleine, speziell ausgebildete Minions, tolle Angebote und Artikel zu dir ins Postfach.

Vor allem zum Thema, wie du mutigere Entscheidungen triffst. Und vor allem die richtigen!
Du kannst dich da mit einem Klick wieder austragen. Das ist aber dann viel Arbeit für die Minions alles wieder zurück zu schleppen, wenn du also ein Herz hast, tue es nicht. Die Minions und ich freuen uns!

Ich hasse Spam genauso wie du, daher habe ich Daten schon immer gut geschützt. Durch die neue DSGVO ist das noch verschärft worden.

In der Datenschutzerklärung siehst du, wo und wie Daten erhoben werden. Ich verzichte freiwillig darauf Daten zu erheben, die nicht absolut notwendig sind, um dir meine Inhalte zukommen zu lassen. Wenn du noch Fragen dazu hast, schreibe mir gerne.

Jean

About Jean

Ich bin Jeanette – Business Coach & Aufbruch Komplizin. Ich helfe Frauen wie dir, deinen Traumberuf zu finden und dein besonderes Talent in die Welt zu bringen, das so nur du hast. Kurz: das Leben zu bekommen, das du verdienst. Mit Klarheit, Mut & einem Action Plan.   DEIN LEBEN. DEINE REGELN!

Leave a Reply