Sie beeinflussen ob wir unsere Ziele erreichen. Aber was sind Werte? - Jeanette Bouffier

Sie beeinflussen ob wir unsere Ziele erreichen. Aber was sind Werte?

Hast Du schon mal über deine Werte nachgedacht?

Darüber, wofür du in der Welt stehen möchtest? Was dein Leben ausmachen soll? Welchen Unterschied du auf diesem Planeten machen willst? Ich gehe jetzt mal optimistisch davon aus, dass du einen machen willst :).

Ist deine Gedankenfalle dann vielleicht: „Werte? Hab ich schon irgendwie intuitiv. Das reicht doch.“

Nein, es ist im Gegenteil sehr wichtig ganz bewusst deine Werte zu kennen. Dein Leben wird wesentlich einfacher dadurch, denn du kannst sicherer und schneller Entscheidungen treffen und Pläne machen. Wenn die Dinge die du tust und die Art wie du dich verhälst, zu deinen Werten passt, ist dein Leben meistens gut. Du empfindest Sinn und bist zufrieden. Werte sind unsere großen Motivatoren, die dafür sorgen, dass wir auch Krisen besser überstehen. Sie machen uns stark.

 

Wenn du deine Werte kennst, kannst du dein Leben danach ausrichten, es aktiv steuern @jeanbouffier click to tweet

 

Du fühlst dich nicht ohnmächtig und ausgeliefert – egal welche Rückschläge du erfährst, du kannst aufstehen und weitergehen.

 

Was sind Werte?

Deine Werte sind das, was dein Leben steuert.

Denn sie steuern deine Handlungen, was dir wichtig ist im Leben und in deiner Arbeit. Sie sollten deine Prioritäten im Leben definieren denn sie sind am Ende der Maßstab ob dir dein Leben gelingt, bzw. so wird, wie du es dir vorstellst. Sie bestimmen mit deinen Steuerungsprogrammen aus der Kindheit, wie dein Leben verlaufen wird. Ob du das Leben bekommst, das dich glücklich macht.

 

Deine persönlichen Werte sind Teil von dem was du bist – und wer du sein willst. @jeanbouffier click to tweet

 

Sind deine Werte, deine Werte?

Manchmal sind dir Werte die du hast auch bewusst aber du hast vielleicht nie hinterfragt ob das auch deine sind.

Vielleicht war es dein Vater, dem die Werte „Erfolg“ und Freiheit so wichtig waren. Vielleicht ist dein höchster Wert aber „Familie“ und „Sicherheit“? Woher weißt du das oder besser noch: woran spürst du das? Wenn einer deiner höchsten Werte „Familie“ ist, du aber 60 Stunden Wochen arbeitest. Wie soll das gut gehen?

Du bist weder mit der Familie glücklich, noch mit deinem Job. Wenn z. B. einer deiner höchsten Werte „Sinn“ ist und du an der Börse „nur“ viel Geld verdienst, wirst du Probleme bekommen, weil dein Leben anfangen wird sich irgendwie „falsch“ anzufühlen.

 

Werte sind normalerweise ziemlich stabil, können sich aber im Laufe deines Lebens auch ändern und haben keine festen Grenzen.

Wir haben auch nicht zwangsläufig in allen Lebensbereichen die gleichen Werte.
Wenn du jung bist, mag es ein hoher Wert für dich sein „ Abenteuer“ zu erleben. Hast du aber Kinder und Familie irgendwann, wird das ev. davon abgelöst oder in den höheren Wert integriert.

Z.B. kann sich auch deine Definition von Erfolg im Leben stark ändern. Sich vielleicht vom Beruflichen mehr ins Private verschieben.

 

Wenn du dich unausgeglichen fühlst  – insbesondere wenn du eigentlich alles im Leben hast– ist es eine gute Idee deine Werte zu überprüfen. @jeanbouffier click to tweet

 

Krisen sind oft der Anlass sich über Werte Gedanken zu machen.

Häufig wenden Menschen jahrzehntelang ihre ganze Kraft für die Karriere auf, ohne ihre Werte und Ziele zu ergründen. Persönliche oder gesundheitliche Krisen werden dann oft zu Wendepunkten im Leben.
Auf einmal stellen sich ganz andere Fragen. Was begeistert mich? Wie kann ich meinen Beitrag leisten? Wir machen alles zu wichtigen Dingen, außer über uns selbst zu lernen.

 

Erst Sinn und die persönliche Motivation geben unserem Handeln eine Richtung.  Dafür muss man seine Werte kennen. @jeanbouffier click to tweet

 

Deshalb ist es so wichtig, sich auch Zeit für sich zu nehmen. Zu spüren, was für einen zählt.

Ein guter Weg dazu ist es mal zurück auf dein Leben zu schauen. Wann es dir richtig gut ging, wann du sehr glücklich und zufrieden warst, wann du gute Entscheidungen getroffen hast.

Was war dir als Kind wichtig?

Finde zuerst heraus, in welchem Lebensbereich du deine Werte ermitteln willst.

Die Lebensbereiche, die von den meisten Menschen genannt werden, lassen sich wie folgt zusammenfassen:

Soziale Kontakte
Beziehung & Partnerschaft
Gesundheit
Beruf(-ung) & Erfolg
Finanzen
Ich

 

Gedankenimpuls:

  • Die Schlüsselfragen um deine Werte zu ermitteln:
  • Was ist mir wichtig im jeweiligen Lebensbereich?
  • Wann war ich am glücklichsten?
  • Welche Menschen umgaben mich da?
  • Woraus beziehe ich Selbstvertrauen?
  • Wann bin ich stolz auf mich?
  • Welche meiner bisherigen Leistungenmhaben mich stolz und zufrieden gemacht?
  • Wie reagiere ich in Krisensituationen bzw. unter Stress?
  • Was sind die Ursachen, wenn es mir nicht gut geht – gegen welche Werte handle ich dann?

 

Was du davon hast die Übungen zu machen?

Wenn du deine Werte zu Entscheidungsfindungen heran ziehst, kannst du sicher sein authentisch und integer zu sein und zu dem zu stehen, wovon du weißt UND fühlst, dass es richtig ist. Du weißt, dass die Entscheidungen die du triffst, wichtig sind für dein zukünftiges Glück und deinen Erfolg. Solche Entscheidungen sind nicht immer einfach aber wenn du sie triffst, basierend auf dem, was du glaubst was richtig ist, ist es auf lange Sicht einfacher.

 

Manchmal werden deine Werte verletzt oder nicht respektiert. Das passiert weil es keine allgemein gültige Wirklichkeit gibt.

Jeder sieht eine Interpretation davon. Dir sollte also klar sein, wie du deine Werte für dich definierst. Interessiere dich dafür, wie andere ihre Werte definieren. Es wird Unterschiede geben. Hier gibt es kein richtig und falsch, nur „anders“. Gerade die Unterschiede zwischen diesen Definitionen können dich bereichern. Wenn du tolle Werte hast, kommt es nicht so sehr darauf an, dass andere sie achten, sondern du selbst. Du wirst dich allerdings immer mit Menschen am wohlsten fühlen und gut mit ihnen auskommen, wenn ihr ein ähnliches Wertesystem habt.

Wenn du einen Menschen verstehen willst, musst du seine Werte kennen.

Vor allem musst du wissen, an welchem Verhalten im Alltag er diese Werte fest macht. Wenn wir unglücklich sind, liegt das immer an einem Wertekonflikt. Besonders, wenn wir im Job nicht zufrieden sind. Entweder kollidieren deine Werte mit denen des Unternehmens oder mit denen deines Chefs oder der Kollegen. Wenn es Konflikte im Team gibt, ist es das Beste als erstes die Werte aller herauszufinden, d. h. die Top 3. Und aufzuschlüsseln, wie die im Alltag gelebt und erfahren werden sollten.

 

Dazu eine kleine Übung:

Stelle dir jetzt bitte einen Garten vor. Wie sieht der aus?

Vielleicht ist es ein Bauerngarten wenn du einen hast oder ein japanischer Zen-Garten (Ein Freund hat sogar mal ein Schild vor sich gesehen auf dem nur „Garten“ stand als ich ihn die Übung machen lies).

Mach dir bitte klar, wie viele unterschiedliche Vorstellungen es zu dem Wort „Garten“ gibt und wie viele es z. B. von „Freiheit“ oder „Liebe“ gibt. Definiere deine Werte mit Beispielen, die greifbar für andere Menschen ist.

 

Wie Werte beeinflussen ob du deine Ziele erreichst.

Die Ziele, die du dir setzt, sind dann motivierend, wenn sie mit deinen Werten übereinstimmen. Nur dann empfindest du bei dem was du tust auch Sinn. Du wirst große Ziele nur mit gro0en Kraftanstrengungen erreichen – wenn überhaupt – und dich vermutlich dann nicht richtig daran freuen können.

 

Es wird schwierig, gerade bei größeren Zielen, die nötige Kraft zu ihrer Erreichung aufzubringen, wenn sie nicht mit deinen Werten übereinstimmen.

Wenn du die Ziele dennoch, gegen alle Wahrscheinlichkeit und mit hohem Eigendruck erreichst, wirst du dich über den Erfolg wahrscheinlich wenig freuen können.

Für Unternehmen wäre das auch sehr wichtig aber wenige haben Werte definiert und noch weniger stellen potenziellen Mitarbeitern Fragen dazu. Das kannst aber DU tun, wenn du dir eine neue Arbeit suchen willst.

Stelle dir die Frage: Was sind Werte, die mir wichtig sind bei der Arbeit. Normal weichen die kaum von deinen Werten ab, die du für dein Leben definierst.

Grund genug also ein wertorientiertes Leben zu führen! Finde heraus, wonach du dein Leben ausrichten möchtest, was dein Ziel ist, was ihm Sinn gibt. Du wirst deinen Weg viel leichter gehen auch wenn du Rückschläge erfährst und mal scheiterst. Das tut schließlich jeder und ist normal. Du aber wirst dann viel schneller aufstehen, weiter gehen und dein Ziel verfolgen.

 

Das sind doch einige gute Gründe, sich über die eigenen Werte klar zu werden. Oder? Willst du noch mehr über die Wirkung von Werten wissen?

Dazu kannst du dir hier den „Werte Finder“ kostenlos downloaden!

 

Wie immer freue ich mich über Shares oder deine Meinung zum Thema. Hast du Fragen? Stelle sie gerne hier oder auf Facebook!

Die Frage: Was sind Werte und warum sind sie wichtig haben wir beantwortet.

Jetzt ist die Frage: Was sind deine Werte?

 

Kannst du aus 350 Werten deine Top 3 spontan nennen?

Nein? Dann lade dir unbedingt die gratis Übung herunter!

Meine Werte
  • facebook
  • twitter
  • pinterest
  • linkedin
  • googleplus
HER DAMIT
Jean

About Jean

Ich bin Jeanette. Freiheits-Mentorin und Coach. Ich helfe dir den Mut zu haben, dein Leben nach deinen Regeln zu leben und deine Vorstellung von Freiheit zu finden. Egal ob du selbstbestimmter leben, deine Berufung und deine Geschäftsidee finden oder eine Auszeit vom Job machen willst. DEIN LEBEN. DEINE REGELN!

Leave a Reply

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

Pin It on Pinterest

Share This