Shades of Grey – Sie auch?

By 16. Dezember 2016Mindset & Innere Haltung

„Was ziehe ich an?“

Von Männern wird gerne belächelt wenn Frauen sich das fragen. Aber grade im Geschäftsleben ist das für Frauen manchmal schwierig zu beantworten. Die gleiche Frage stellte ich mir kürzlich vor dem ersten gemeinsamen Workshop mit meiner Geschäftspartnerin Marialejandra Rodriguez.

Als ich schon dabei war auf Nummer sicher zu gehen, mit schwarzem Blazer und Hose, fragte ich sie, was sie tragen würde. „Ein Kleid natürlich! Meine Weiblichkeit gebe ich nicht auf.“

Und ich dachte: „Recht hat sie. Ich trage ein Kleid. Und zwar ein knallrotes.“

Dass sie sich für Schwarz entschied statt für Königsblau, lag an rein medizinischen Gründen. Wir wollten die Augen unserer Teilnehmer nicht mit einem Potpourri aus rot, blau und pink (die Farbe in der Präsentation) schädigen.

Dresscode: Schattierungen von Grau 

Für Männer hat sich der Anzug etabliert. In vielen Unternehmen geben Männer die Dresscodes vor. Warum sollten Männer – die  in Massen auftretend – so individuell aussehen wie die imperialen Sturmtruppen, da Farbe vorsehen?

200w-1

Business Anzüge – so individuell wie die imperialen Sturmtruppen.@jeanbouffier click to tweet 

Vor wenigen Jahrzehnten, war Mode einer der wenigen Bereiche, in denen Frauen sich ausdrücken konnten. Sie war damit aber eher die Zierde ihres erfolgreichen Mannes. Immer mehr Frauen gründen jedoch Unternehmen oder rücken in Führungspositionen auf. Die Mode scheint da aber nicht Schritt gehalten zu haben. Eine Frau würde sich keinen Gefallen tun, den in der bestehenden Ordnung zu unterlaufen. Sie will ja ihre Kompetenz unterstreichen, nicht ihr Geschlecht. Die Frage ist aber: Wenn das gegenüber die Verpackung nicht vom kompetenten Inhalt unterscheiden kann: Wessen Problem ist das?

Ja, es gibt einige Regeln an die Frau sich halten sollte.

Rock nicht mehr als eine Handbreit über dem Knie, wenig Ausschnitt, damit das Gegenüber noch auf das Gesicht schaut, gepflegte Haare, Fingernägel und gute Schuhe und Schmuck, der nicht an einen Weihnachtsbaum erinnert.

Und vor allem eine sehr gute Passform. Und gedeckte Farben. Moment….wieso eigentlich letzteres?

Die Power Farbe Rot, die ich trug, drückte gut aus wie ich mich fühlte und erfüllte noch einen Zweck. Menschen, die mit mir sprechen wollten, fanden mich vor einer Tapete aus Grau und Schwarz leicht in der Menge wieder. Wenn man also alle Regeln berücksichtigt, bleibt immer noch die Frage: Warum beschränken sich auch Frauen, die nicht an Vorgaben durch ihre Firma gebunden sind, oft auf gedeckte Farben wie Schwarz, Grau und Marine?

Kaufhäuser – Ausrüster für Bestattungsunternehmen

Schaut man sich in Kaufhäusern bei Business Kleidung um, kommt man sich vor wie bei einem Ausrüster für Bestattungsunternehmen oder wie im Kleiderschrank von Morticia Adams.

200w

Weibliche Businesskleidung – wie im Kleiderschrank von Morticia Adams. @jeanbouffier click to tweet

Ich bin dieses Jahr wirklich nahe dran Modeeinkäufern kostenlose Coachings anzubieten, da ich bei den meisten depressive Symptome vermute. Auf den Laufstegen der Welt explodieren die Farben. So gut wie nichts davon schafft es in die Läden. Ich lasse mir meine Kleider daher schneidern. Dann bekomme ich genau den ungewöhnlichen Schnitt den ich will und auch die Farbe die ich haben möchte. Das könnte jede Frau tun denn es ist oft nicht teuer als ein Kleid von der Stange in wirklich guter Qualität. Daran kann es also nicht nur liegen. Privat trage ich gerne und oft auf Figur geschnittenen zwanziger Jahre Retrokleider, die ich niemals im Geschäftsleben tragen würde. Die aber viel mit der Haltung zu tun haben, mit der ich meine Business Kleidung trage. Vor einigen Jahren begann ich nämlich Salsa zu tanzen. Meine kubanische Tanzlehrerin ging mir gerade mal bis Brusthöhe, hatte aber so viel Präsenz wenn sie einen Raum betrat oder tanzte, dass es einen umhaute. „Rücken gerade, Brust raus“, pflegte sie zu sagen. Egal ob du eine Schönheit bist oder nicht, deine Haltung wenn du einen Raum betrittst, muss die sein:

„Ich bin eine Königin, mach mir Platz!“

Eure Haltung und Selbstbewusstsein sind viel wichtiger als euer Aussehen. Und um Himmels Willen, bewegt eure Hüften.“ Den verunsicherten Gesichtern der deutschen Frauen war anzusehen, wie suspekt und ungewohnt ihnen das war.

Meine Partnerin ist Venezolanerin. Wenn man Frauen in Lateinamerika oder im südlichen Europa beobachtet, merkt man, dass sie sich alle mit Hüftschwung und sehr weiblich bewegen und kleiden. Aber die Lust zu Lebendigkeit und Farbe zeigt sich dort nicht nur in der Kleidung. Selbst die Häuser sind bunter.

Nicht so deutsche Frauen. Die meisten bewegen sich beim Laufen stocksteif und Kleider sind rar. Das mag an der preußischen Vergangenheit liegen. Oder auch an falsch verstandener Emanzipation. Das Gleiche tun zu können wie ein Mann, bedeutet nicht, sich wie einer zu verhalten und so auszusehen.

Farbe braucht Selbstbewußtsein

Man kann als Frau an einem Tag Holz hacken, Auto Rennen fahren oder auf den Mount Everest klettern und am nächsten ein tolles Kleid tragen. Im Privatleben machen das immerhin einige. Dass aber so wenig Frauen im Beruf Farbe tragen, liegt glaube ich daran, dass viele Frauen – obwohl sie hoch qualifiziert sind – sich zu wenig zutrauen und daher nicht gerne im Rampenlicht stehen. Farbe fällt eben auf. Und braucht Selbstbewusstsein.  (Warum es oft so schwer fällt aus dem heraus zu treten, was die Mehrheit macht steht übrigends in diesem Artikel: Bist du schon normal oder arbeitest du noch dran?)

Wenn Ihr liebe Frauen also nicht an den Dresscode einer Firma gebunden seid (der für sich viel über das Unternehmen aussagt), habt Mut zur Farbe. Wenn ihr glaubt nicht gut zu sein, schlagt 25% auf die Einschätzung eurer Fähigkeiten drauf (mindestens).

Wenn Sie sich also nicht trauen laute Farben zu tragen, fragen Sie sich – Hand auf´s Herz – woran das liegt.

A) Weil Sie gedeckte Farben wirklich lieber mögen? Das ist ok. B) Oder aber, weil Sie sich nicht trauen.

Die Frage ist dann: Warum?

Farbe steht auch für Lebensfreude und Spaß. Und das ist wichtig, wenn man die meiste Zeit seines Lebens mit arbeiten verbringt.
Und je bunter unser Land wird, desto besser. In jeder Hinsicht!

Unterschrift

artikel-business-kleidung-rotes-kleid

Leave a Reply